open mobile navigation

Hans Georg Bulla

Wedemark

05130 39258

hg.bulla@t-online.de


Biografie

Geboren 1949 in Dülmen/Westf.; Abitur 1967 in Münster (Westfalen); Studium an der dortigen Universität, Fortsetzung an der Universität Konstanz; Staatsexamen (Linguistik/Anglistik, Erziehungswissenschaften und Germanistik). Arbeit an der Universität Konstanz in der Bildungsforschung, Promotion 1981 in Sozialwissenschaften.
Ab Mitte der 60er Jahre war Bulla in der literarischen „Alternativen Szene“ aktiv; 1975 veröffentlichte der holländische Pressendrucker und Kleinverleger Eric van der Wal seinen bibliophilen Debütband „Kleinigkeiten“, dem zahlreiche weitere Veröffentlichungen (so zum Beispiel im Suhrkamp-Verlag) folgten. Seit Anfang der 80er Jahre ist Bulla Lektor und Herausgeber der deutschsprachigen Editionen des niederländischen Verlegers Eric van der Wal und hat seither mehr als 120 Titel, darunter zahlreiche Debüts, betreut. Als Literaturkritiker und Kulturjournalist hat er u. a. für die NZZ und den Südwestfunk gearbeitet. Bulla war in zahlreichen literarischen Jurys und Projekten aktiv, z. B. mehr als anderthalb Jahrzehnte lang im Literarischen Beirat des Lüneburger Heinrich-Heine-Hauses.
Gegenwärtig ist er u. a. im Redaktionsbeirat des Literaturzeitschrift Ort der Augen tätig. Daneben gibt er die bibliophilen Erstveröffentlichungen der San Marco Handpresse (Neustadt a. Rbg.) heraus.

Mitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland. Arbeitet in der niedersächsischen Erwachsenen- und Weiterbildung und lebt in der Nähe von Hannover.

Auszeichnungen

1978 Kurzgeschichtenpreis der Stadt Osnabrück
1982 Marburger Literaturpreis
1983 Förderpreis der Stadt Konstanz
1984 Reisestipendium des Auswärtigen Amtes (England)
1985 Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis
1988/89 Stipendium des Deutschen Studienzentrums in Venedig
1990 Niedersächsisches Künstlerstipendium
1996 Kurt Morawietz-Literaturpreis der Stadt Hannover

Bibliografie

Rückwärts einparken. Friedliche Geschichten. Septemberbuch. Münster 1977
Landschaft mit langen Schatten. Sauerländer. Aarau 1978
Weitergehen. Gedichte. Suhrkamp. Frankfurt 1980
Der Schwimmer. Gedichte. Suhrkamp Verlag. Frankfurt 1982
Kindheit und Kreide. Gedichte. Suhrkamp. Frankfurt 1986
Verzögerte Abreise. Gedichte. Basilisken-Presse. Marburg 1986
Das Versprechen des Körpers. Hörspiel. Norddeutscher Rundfunk 1987
Die Bücher, die Bilder, die Stimmen. Gedichte. Eric van der Wal. Bergen/Holland 1989
Katzentage. Gedichte. Eric van der Wal. Bergen/Holland 1990
Verlorene Gegenden. Gedichte. Pfaffenweiler-Presse. Pfaffenweiler 1990
Über Land. Ausgewählte Gedichte. Edition m. Leipzig 1993
Doppel. Gedichte. Eric van der Wal. Bergen/Holland 1995
Flügel über der Landschaft. Gedichte. San Marco Handpresse. Neustadt a. Rbg. 1997
Nachtgeviert. Gedichte. Postskriptum. Hannover 1997
Stürzen. Gedichte. Eric van der Wal. Bergen/Holland 2000
Was kommen wird. Gedichte. San Marco Handpresse. Neustadt a. Rbg. 2001
Mit der Hand auf der Schulter. Gedichte. Eric van der Wal. Bergen/Holland 2006
Ins schwarze Heft. November-Notizen. San Marco Handpresse, Neustadt a. Rbg. 2009
Stimmen im Depot. Neue Gedichte. Eric van der Wal. Bergen/Holland 2011
Wechselgetriebe. Ausgewählte Gedichte und Notate. Mit einem Nachwort von Hermann Kinder. Aisthesis, Bielefeld 2011
Zurückwinken. Drei Geschichten von früher. San Marco Handpresse, Neustadt a. Rbg. 2012

weiter Erzählungen, Essays, Kritiken und Reden in zahlreichen
Anthologien, Zeitschriften und Zeitungen


Arbeitsgebiete

Lyrik, Prosa, Essay, Kritik; Lektorate und Herausgaben


Themenangebote

Lesungen; Werkstattgespräche in Schulen (ab Klasse 11) und in der
Erwachsenenbildung; Kurse und Seminare (Literaturwerkstatt);
über Bücher und Büchermacher (Vortrag und Präsentationen)


Zum Einreichen von Korrekturen bitte HIER anmelden