open mobile navigation

Holm Meyer

Magdeburg

0160-5041573

holm.meyer@t-online.de


Biografie

Geboren am 24.04.1962 in Quedlinburg. 1980 Abitur, danach Armeedienst in Zittau und Stern Buchholz. Pädagogikstudium (Deutsch/Geschichte) in Magdeburg. Ab 1988 Lehrertätigkeit an verschiedenen Schulen. Abordnung an das Regierungspräsidium Magdeburg, seit August 1994 dorthin versetzt; jetzt im Landesschulamt beschäftigt. 1 Tochter, 2 Söhne. Erste Lyriktexte Anfang der 80er Jahre, später auch Kurzprosa.

Bibliografie

Im Tag, des Nachts , Gedichte und Kurzprosa, 1997, Magdeburg, edition Distelmund, Verlag Werbung und Marketing
NICHTS GANZES, HALBES NUR, Gedichte und Kurzprosa, 2011, Sich-Verlag Magdeburg

Beteiligung an Anthologien:
“Almanach der Literarischen Gesellschaft Magdeburg e.V.“, Heft 1992/93, 1994/95
“Ort der Augen“, 1993, 1994, 1997, 1999- 2002, 2004, 2005, Magdeburg
“Gewinde“, Zeitschrift an der Universität Magdeburg, 1994
Literatur Kalender Sachsen-Anhalt“, 1996, Oschersleben, dr. ziethen verlag
“Magdeburg. Ein Jahrhundert in Geschichten und Bildern“, 1998, Fischerhude, Verlag Atelier im Bauernhaus
“Das Kind im Schrank“, 1998, Leipzig, Faber & Faber
“Die dünne dunkle Frau“, 2000, Oschersleben, dr. ziethen verlag
"WERKSTATTKISTE. Ein Künstlerbuch", 2001, Halle/Saale
"Als die eisigen Tage endlich vorüber waren", 2012, „Apollon“ Verlag, Jerevan


Arbeitsgebiete

Lyrik und Kurzprosa


Themenangebote

Für Schüler ab 14 Jahre und Erwachsene:
1. Lesung aus eigenen Texten mit anschließendem Gespräch
2. Bemerkungen zur Theorie der gereimten und ungereimten Lyrik, versehen mit ernsten und heiteren Beipielen aus Vergangenheit und Gegenwart
3. "Hölder. Ein Dialog" - Zu Leben und Werk des Johann Christian Friedrich Hölderlin
4. „Der Frosch im Winter“ – Haiku-Dichtung gestern und heute


Zum Einreichen von Korrekturen bitte HIER anmelden