Das Fenster in die Literatur
Sachsen-Anhalts

Mai 2022
MDMDFSS
       1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31      
« Apr   Jun »

Eva Scherf

Salzatal OT Schiepzig

Telefon: 034609/20930

Email: eva.scherf@web.de


Biografie

Geboren 1946 in Bernburg. Schulbesuch in Bernburg und Quedlinburg, dort 1965 auch Abitur. Studium Germanistik/Romanistik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Abschluss 1970, danach Forschungsstudium und Promotion auf dem Gebiet der Literatursoziologie. Bis 1991 wissenschaftliche Mitarbeiterin, dann bis 20011 Lehrerin und Medienpädagogin.

Bibliografie

Heidi Ritter/Eva Scherf: Die Weltseele durchlebt alles. Die vergessene Geschichte der mitteldeutschen Romantik (Projekte-Verlag 2006).
Heidi Ritter/Eva Scherf (Hrsg.): Joseph von Eichendorff: Halle, Harz und Heidelberg. Autobiografisches (mdv 2007).
Heidi Ritter/Eva Scherf: Glamour, Glanz, Geschwindigkeit? Die 20er Jahre in Halle (Hasenverlag 2008).
Heidi Ritter/Eva Scherf: Habe unbändig viel zu tun…Johann Christian Reil (Hasenverlag 2011).
Eva Scherf: Hettstedt. Reichtum der Provinz – Städte in Mitteldeutschland (Hasenverlag 2013).

Arbeitsgebiete:

Sachprosa zur regionalen Kulturgeschichte, gelegentliche journalistische Arbeiten

Themenangebote:

Lesungen und Vorträge zur regionalen Kulturgeschichte